SBG XI

Leistungen nach dem Pflegeversicherungsgesetz (SBG XI)

Die Pflegeversicherung ist in fünf Pflegegrade aufgeteilt. Der Pflegebedürftige muss bei seiner Pflegekasse einen Antrag auf Leistungserbringung stellen. Der jeweilige Pflegegrad wird durch den Medizinischen Dienst der Krankenkassen (MDK) festgestellt.

Alle darüber hinausgehenden Kosten müssen vom Kunden privat getragen werden oder es muss ein Antrag auf Kostenübernahme bei dem für ihn zuständigen Sozialamt gestellt werden. Sollten die oben genannten Sachleistungen nicht voll ausgeschöpft werden, besteht die Möglichkeit der Kombinationsleistung. Somit würde der Kunde ein anteiliges Pflegegeld erhalten.

Übersicht des Geld- und Sachleistungsbetrages ab dem 01.01.2017

PFLEGEGRAD

GELDLEISTUNGEN

SACHLEISTUNGEN

10 €0 €
2316 €689 €
3545 €1.298 €
4728 €1.612 €
5901 €1.995 €

© 2014 Hauskrankenpflege und Ergotherapie Julia Rzegotta GmbH